WiA - Gudrun Kaiser | Termine und Veranstaltungen



"Wohn-Zukunft" für jedes Alter - gefördert, barrierefrei, bezahlbar

Mittwoch, 12.06.2019 | 10:00 - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: Akademie der Architektenkammer NRW Düsseldorf
Referent*innen: Gudrun Kaiser - WiA, Stefanie Thörner - MHKBG NRW

Infolge der demografischen Entwicklung, mit einer wachsenden Anzahl von Senioren, steigen seit Jahren sowohl die Nachfrage als auch die Mieten und Preise für den zukünftig bei Weitem noch nicht ausreichenden barrierefreien Wohnraum.

Die soziale Wohnraumförderung NRW formuliert grundlegende Anforderungen an einen inklusiven, nachhaltigen und demografiefesten Wohnungsbau, der allen Generationen dient: barrierefreie Planung, bezahlbare Mieten, quartiersbezogene Standorte, Zugriff auf ambulante Versorgungsstrukturen sowie flexible Grundrisse und Wohnungsgrößen.

Sonderarchitektur für ältere Menschen ist unter diesen Rahmenbedingungen weder erforderlich noch erwünscht, denn das Planen und Bauen für ältere Menschen wird zukünftig nicht mehr der Sonderfall, sondern die Regel sein.

Es geht weniger um eine altersspezifische Unterscheidung von Wohn- und Förderangeboten, als vielmehr um einen baulich universellen Ansatz, der Alt und Jung in denselben barrierefreien baulichen Typologien unterschiedliche Lebensentwürfe, Wohnmodelle sowie Pflege- und Unterstützungsangebote ermöglicht.

Das Seminar verdeutlicht anhand zahlreicher aktueller Projektbeispiele, wie mit guter Planung und Angeboten der sozialen Wohnraumförderung hohe Wohnqualität und bezahlbare Mieten für alle Generationen gesichert werden können.








Pflegeheime planen, modernisieren und gestalten
Alternativen zur klassischen Heimarchitektur

Freitag, 28.06.2019 | 9:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: IFBau der Architektenkammer BW, Stuttgart
Referent*innen:
Gudrun Kaiser, Ulrich Schmolz, Sigrid Loch

Zielsetzung
Die Seminarteilnehmer lernen die Vielfalt und Entwicklung moderner Pflegeheimkonzepte kennen und erlernen Grundlagen der wohnlichen Grundriss- und Innenraumgestaltung.

Inhalt
Über die zukünftige Notwendigkeit Pflegeheimen wird kontrovers diskutiert. Was wird aus den klassischen Häusern, welche stationären Alternativen gibt es zu den institutionellen Großstrukturen der vergangenen Jahrzehnte und wie gelingt es, auch stationäre Pflegeeinrichtungen als attraktive Wohnform im Alter zu gestalten?

Zahlreiche innovative Projektbeispiele gibt es bereits. Sie werden im Seminar vor dem Hintergrund der Entwicklungsgeschichte der Pflegeheime, der gesetzlichen Planungsgrundlagen und den Bedürfnissen alter Menschen vorgestellt und erläutert. Mit Hausgemeinschaftskonzepten, überschaubaren Wohngruppengrundrissen und einer sensiblen Innenraumgestaltung entwickeln sich Pflegeeinrichtungen zunehmend von institutionellen Gesundheitsbauten zu wohnlichen Quartiersangeboten.

Themen
  • pflegerische und bauliche Entwicklungstendenzen
  • Wohnqualität durch Innenraumgestaltung mit Licht, Farbe und Material
  • Anforderungen an Flure, Bäder, Individual- und Gemeinschaftsräume
  • Neubau und Modernisierung- realisierte Projektbeispiele
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt








Pflegeheime planen, modernisieren und gestalten
Alternativen zur klassischen Heimarchitektur

Mittwoch, 24.09.2019 | 10:00 - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: Akademie der Architektenkammer NRW Düsseldorf
Referent*in: Gudrun Kaiser - WiA, Dirk Suchanek - MAGS NRW

Die Zukunft stationärer Pflegeheime wird kontrovers diskutiert. Das klassische Pflegeheim mit langen Fluren, Doppelzimmern und Speisesälen ist ein Auslaufmodell, das weder den Ansprüchen hochaltriger Bewohner und ihrer Angehörigen, noch dem wachsenden Anteil von Menschen mit Demenz gerecht wird. Benötigt wird stattdessen eine Vielfalt und Vielzahl bedarfsgerechter, barrierefreier Wohnformen, eingebunden in kommunale Quartierskonzepte mit flexiblen Angeboten für Pflege und Betreuung.

Was wird in diesem Kontext aus den klassischen Pflegeheimen und welche stationären Alternativen gibt es zu den institutionellen Großstrukturen der vergangenen Jahrzehnte? Welche pflegerischen und baulichen Ziele verfolgen Bund und Länder mit dem Pflegeversicherungsgesetz und den Landesheimgesetzen? Und wie gelingt es, auch stationäre Pflegeeinrichtungen als attraktive Wohnform zu gestalten?

Erste Antworten und innovative realisierte Projektbeispiele gibt es bereits. Die Fortbildungsveranstaltung bietet Einblicke in die Entwicklung, aktuelle Situation und Zukunft der Pflegeheime im Kontext gesetzlicher Rahmenbedingungen von Bund und Ländern. Weitere Schwerpunkte sind die Betrachtung der Planung und Modernisierung stationärer Pflegeheime in NRW in Hinblick auf Anforderungen des Wohn- und Teilhabegesetzes und des barrierefreien Bauens im Sinne der novellierten Landebauordnung NRW.

Inhalte des Seminars:
Vom Pflegeheim zur Wohngemeinschaft: Entwicklung, aktuelle Situation und Zukunft der Pflegeheime
Gesetzliche Rahmenbedingungen in NRW:
Planung stationärer Pflegeeinrichtungen nach dem Wohn- und Teilhabegesetz WTG NRW
Räumliche Anforderungen und Barrierefreiheit im Pflegeheim
Neubau und Modernisierung: Vorstellung beispielhafter ausgewählter Pflegeheimprojekte









Pflegeheime planen, modernisieren und gestalten
Alternativen zur klassischen Heimarchitektur

Dienstag, 24.09.2019 | 10:00 - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: Akademie der Architektenkammer NRW Düsseldorf
Referent*in: Gudrun Kaiser - WiA, Dirk Suchanek - MAGS NRW

Zielsetzung
Die Seminarteilnehmer lernen die Vielfalt und Entwicklung moderner Pflegeheimkonzepte kennen und erlernen Grundlagen der wohnlichen Grundriss- und Innenraumgestaltung.

Inhalt
Über die zukünftige Notwendigkeit Pflegeheimen wird kontrovers diskutiert. Was wird aus den klassischen Häusern, welche stationären Alternativen gibt es zu den institutionellen Großstrukturen der vergangenen Jahrzehnte und wie gelingt es, auch stationäre Pflegeeinrichtungen als attraktive Wohnform im Alter zu gestalten?

Zahlreiche innovative Projektbeispiele gibt es bereits. Sie werden im Seminar vor dem Hintergrund der Entwicklungsgeschichte der Pflegeheime, der gesetzlichen Planungsgrundlagen und den Bedürfnissen alter Menschen vorgestellt und erläutert. Mit Hausgemeinschaftskonzepten, überschaubaren Wohngruppengrundrissen und einer sensiblen Innenraumgestaltung entwickeln sich Pflegeeinrichtungen zunehmend von institutionellen Gesundheitsbauten zu wohnlichen Quartiersangeboten.

Themen
  • pflegerische und bauliche Entwicklungstendenzen
  • Wohnqualität durch Innenraumgestaltung mit Licht, Farbe und Material
  • Anforderungen an Flure, Bäder, Individual- und Gemeinschaftsräume
  • Neubau und Modernisierung- realisierte Projektbeispiele
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt








Das barrierefreie | ... reduzierte Bad - DIN 18040 auch im Bestand umsetzen

Referent*innen: G. Kaiser - WiA, Fa. HEWI, Fa. KALDEWEI

Die halbtägige Architektenschulung MiA - Mobil im Alltag thematisiert unterschiedliche Aspekte der barrierefreien Badgestaltung in Neubau und Bestand. Sie wird von der Firma HEWI in Kooperation mit Unternehmen der GC-Gruppe unter Einbeziehung externer ReferentInnen jährlich mehrmals in ganz Deutschland angeboten und mit Fortbildungspunkten von mehreren Architektenkammern anerkannt. 2018 ist Gudrun Kaiser als Referentin bei 6 der insgesamt 14 Terminen dabei.

Die Schulung vermittelt anschaulich und abwechslungsreich die Anforderungen und Lösungsbeispiele der barrierefreien Badgestaltung nach DIN 18040 und nach individuellen Bedarfen. Filme und Vorträge abwechselnder Referenten sensibilisieren für die Bedürfnisse, Bewegungsabläufe und die Wahrnehmung motorisch und sinneseingeschränkter Menschen im Bad. Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit eines Perspektivwechsels durch die Nutzung von Alterssimulationsanzug, seheinschränkender Brille, Rollator oder Rollstuhl.





nach oben »






Akademie der Architektenkammer NRW Düsseldorf

Seminar "Wohn-Zukunft" für jedes Alter - gefördert, barrierefrei, bezahlbar

Mi., 12.06.2019 | 10:00 - 17:15 Uhr
Referent*innen: Gudrun Kaiser - WiA,
Stefanie Thörner - MHKBG NRW

Infos und Anmeldung »



BFW Seniorenimmobilientag NRW 2019 | Köln

Vortrag G. Kaiser "Wohnen im Alter -
barrierefrei nach der neuen LBO"


Mi., 13.06.2019 | 11:00 - 16:50 Uhr
diverse Referent*innen

Infos und Anmeldung »



IFBau der Architektenkammer BW | Stuttgart

Seminar "Pflegeheime planen und modernisieren"

Fr., 28.06.2019 | 9:30 - 17:00 Uhr
Referent*innen: Gudrun Kaiser, Ulrich Schmolz,
Sigrid Loch

Infos und Anmeldung »



Fachforum Architektur HEWI Heinrich Wilke GmbH

Seminar: Das barrierefreie | ... reduzierte Bad - DIN 18040 auch im Bestand umsetzen

01.07.2019 | Aachen | AMG
19.09.2019 | Stuhr | Cordes & Graefe KG
30.10.2019 | Altenstadt | Seegers KG
31.10.2019 | Merzig | Holzhauer KG

Referent*innen: G. Kaiser - WiA, Fa. HEWI,
Fa. KALDEWEI

Infos und Anmeldung »



Akademie der Architektenkammer NRW Düsseldorf

Seminar "Pflegeheime planen und modernisieren - Alternativen zu klassischen Baukonzepten"

Di., 24.09.2019 | 10:00 - 17:15 Uhr
Referent*innen: Gudrun Kaiser - WiA, Dirk Suchanek - MAGS NRW

Infos und Anmeldung »




4. Fachtagung bfb barrierefrei bauen | Köln

Vortrag G. Kaiser: "Wohnungsbau im demografischen Wandel"

Mi., 25.09.2019 | 9:30 - 16:30 Uhr
diverse Referent*innen

Infos und Anmeldung »



Hochschule Biberach

2-tägiger Lehrgang "Bauen für ältere Menschen"

Di., 05.11.19 –
„Wohnungsbau im demografischen Wandel“
Mi., 06.11.19 –
„Pflegeeinrichtungen für Menschen mit Demenz“
Referentin: Gudrun Kaiser - WiA

Infos und Anmeldung unter »



IFBau der Architektenkammer BW | Karlsruhe

Seminar "Architektur für Menschen mit Demenz"

Do., 05.12.2019 | 9:30 - 17:00 Uhr
Referentin: Gudrun Kaiser - WiA

Infos und Anmeldung folgen in Kürze »

Buchtipp!
mehr »




Gudrun Kaiser
Bauen für ältere Menschen
Wohnformen - Planung - Gestaltung - Beispiele

Jetzt 49,00 statt 69,00€!

Bestellung unter:
www.baufachmedien.de
SEMINARTERMINE   REFERENZEN »   NETZWERK »